GPB - Gnadauer Posaunenbund
 
GPB-Emblem

Aufruf zum Gnadauer Bläsersonntag!

"... mache dir zwei Trompeten von getriebenem Siber und gebrauche sie ... dass euer gedacht werde vor dem HERRN, eurem Gott, und ihr errettet werdet ..." - so lautete Gottes Arbeits­anweisung an Mose für Kampfeszeiten genauso, wie für Festzeiten (aus 4. Mose 10, 1 bis 10).

Und etwa so wird es in Israel noch immer zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana praktiziert: Da wird das Schofar geblasen - ein Blasinstrument aus dem Horn eines Widders - was ordentlich Krach macht. Darum wird dieser Tag unter anderem auch "Tag des Lärmblasens" genannt.

Wir wollen uns als Gnadauer Posaunenbund an diesem fröhlichen Lärmen beteiligen und rufen am 19.09.2021 zum jährlichen Gnadauer Bläsersonntag auf, welcher in etwa in die Zeit des jüdischen Neujahrsfestes fällt.

Dazu braucht es keine Anmeldung und keine große Reise. Spielt mit euren Posaunenchören - oder auch allein - an diesem Tag zu Gottes Ehre an dem Platz, der euch gerade recht ist und lasst uns auf diese Weise deutschlandweit verbunden sein! Unser Gott wird es hören und will es hören, gerade auch, wenn wir seine Hilfe brauchen - doch genauso, wenn wir glücklich sind!

PS: Übrigens freut sich auch die Redaktion unseres Bläserrufs über einen Bericht mit Fotos...